Dialog bizarr

Dialog bizarr

Ein Kammerspiel von Susan Klaffer
Drama? Oder doch nicht? Komödie? Oder doch eher ein absurdes Stelldichein zweier völlig unterschiedlicher Wesen aus vergangener und heutiger Zeit?
» Mehr!
Woyzeck

Woyzeck, dekonstruiert

Von Rico Großer, basierend auf Textfragmenten von Georg Büchner
Marie ist nicht tot. Woyzeck dachte nur, sie getötet zu haben. Verletzt rettet sie sich mit ihrem kleinen Sohn in einen nahegelegenen Wald. In einer Flut von Erinnerungen droht sie zu ertrinken und muss sich immer wieder selbst behaupten gegen die eigenen Abgründe und den Wahnsinn des Regisseurs, der sie gerade zu dirigieren versucht. Denn schon bald muss sie erkennen, dass sie nur eine Figur ist, die lediglich in Worten existiert und erst durch einen Schauspieler zum Leben erweckt werden kann.
» Mehr!
Dokumentation

Film-Dokumentation:
Vom Blatt auf die Bühne

Von Bruno M. Kelzenberg und Nathanael Ullmann
Ein halbes Jahr lang hat der Kameramann Bruno M. Kelzenberg das Theater ohne Mittel filmisch begleitet. Vom ersten Kennenlerntreffen bis zur Aufführung war er bei Aktion Kornblume im Bochumer Thealozzi mit dabei. Aus dem daraus entstandenen Material hat Nathanael Ullmann eine 47-minütige Dokumentation geschnitten. Einfühlsam beschreibt sie die Höhen und Tiefen einer Theaterproduktion.
» Mehr!
Far Away

In weiter Ferne
Far Away

Von Caryl Churchill
Die Zukunft? Eine Welt am Abgrund – es herrscht Krieg. Chaos. Unsicherheit. Jeder ist seines nächsten Feind und Wolf und die Menschheit driftet ihrer vollständigen Auslöschung entgegen. Doch inmitten dieser Tristesse, wie eine zarte Blume, die dem Fatalismus entgegenwächst, gedeiht eine Liebe zwischen zwei Menschen.
» Mehr!
Diener zweier Herren

Der Diener zweier Herren

Von Carlo Goldoni
Verhinderte Hochzeiten, als Männer verkleidete Frauen und dazwischen ein Diener, der zwei Herren gleichzeitig dienen will. Carlo Goldonis Meisterwerk einer Verwechslungskomödie hat auch fast 300 Jahre nach ihrer Entstehung nicht an Witz verloren. ToM - das Theater ohne Mittel - verleiht dem theatralen Hochgenuss ein neues Gewand - und versetzt das Spiel mitten auf einen Bahnhof.
» Mehr!